Skip to main content

Welches Sägeblatt sollte ich wann benutzen?

Stichsaege welches SaegeblattDamit man mit der Stichsäge richtig arbeiten kann, benötigt man natürlich auch das passende Sägeblatt. Doch, welches Sägeblatt ist nun wirklich geeignet? Kauft man eine Stichsäge, so ist das Sägeblatt oftmals bereits vorinstalliert. Aber ist dieses auch wirklich das Richtige? Es gibt verschiedene Modelle, welche man beim Umgang mit der Stichsäge benutzen sollte.

 

Stichsäge: Welches Sägeblatt? – Der Grundsatz

Grundsätzlich sollte man das Sägeblatt an der Stichsäge selbst ausrichten. Hierbei spielen die Größe und die Form der Stichsäge eine zentrale Rolle. Die einzelnen Sägeblätter können sich in der Länge und der Form unterscheiden. Deshalb ist es wichtig, dass man diese an der Säge selbst und dem Verwendungszweck anpasst.

Zudem spielt das Material eine entscheidende Rolle. Hierbei gilt es vor allem auf die Beschaffenheit und die Härte zu achten. Des Weiteren ist der Schnitt wichtig. Die Feinheit sollte dabei am zu bearbeitenden Stoff ausgerichtet werden. Beachten Sie diese Grundsätze, so werden Sie sicher ein passendes Modell finden.

 

Das Sägeblatt für Holz

Beim Umgang mit der Stichsäge in Verbindung mit Holz sollte man vor allem auf ein Sägeblatt aus Hartmetall setzen. Zudem sollten Sie auf die Art des Holzes Wert legen. Möchten Sie beispielsweise Brennholz verarbeiten, so ist es sinnvoll, wenn Sie auf ein Sägeblatt mit wenig Zähnen setzen. Somit können Sie viel Kraft sparen, wenn Sie mit der Stichsäge richtig arbeiten. Je feiner die Zähne ausfallen, umso akkurater wird der Zuschnitt.

Möchten Sie jedoch Hartholz verarbeiten, sollten Sie ebenfalls auf ein hartes Sägeblatt setzen. Am besten ist es, wenn dieses gefräste Zähne aufweist. Ein gewellter Feinschnitt ist ebenfalls vorteilhaft. So kann das Holz beim Zuschneiden nicht splittern, wodurch Sie ein sehr genaues Ergebnis erhalten. Sollten Sie Laminat zuschneiden, so muss das Sägeblatt nicht allzu hart ausfallen. Hierbei kann ein Sägeblatt aus Chrom-Vanadium-Stahl verwendet werden. Dennoch sollten die Zähne gefräst sein, damit Sie ein genaues Ergebnis erzielen können.

 

Stichsägeblätter für Holz

WERKON 5x Stichsägeblatt 180 mm T-Schaft

9,90 € 11,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch Pro 10tlg. Stichsägeblatt-Set

7,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Makita A-85628 Stichsägeblatt 5-er Pack

9,99 € 10,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Laminat mit der Stichsäge schneiden – kein Problem!

Beim Schneiden von Laminat mit der Stichsäge gilt es zwei Dinge zu beachten, um später ein gutes Ergebnis ohne sichtbare Beeinträchtigungen zu erhalten. Zum einen muss darauf geachtet werden, dass stets mit ausgeschaltetem Pendelhub von der Unterseite des Laminats gesägt wird, um Ausfransungen entlang der Schnittkanten auf den später nicht sichtbaren Bereich zu beschränken.

Um Verbrennungen der Schnittkanten zu vermeiden, sollte stets mit möglichst geringer Hubzahl gesägt und ein speziell zum Schneiden von Laminat vorgesehenes Sägeblatt verwendet werden. Diese Sägeblätter haben eine feine Verzahnung und sind ausgelegt um Hartholz zu schneiden.

 

Stichsägeblätter für Laminat

Makita Stichsägeblatt B-53 Laminat

16,36 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch Pro 3tlg. Stichsägeblatt-Set zum Sägen von Laminat

7,32 € 11,11 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch 5x Stichsägeblätter T101 BIF

12,77 € 13,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Das Richtige Sägeblatt für Kunststoffe

Bei der Frage: „Stichsäge welches Sägeblatt?“ in Bezug auf Kunststoffe oder Plexiglas sind Sie sehr flexibel. Da diese Stoffe sehr weich ausfallen, werden keine hohen Ansprüche an die Sägeblätter erhoben. Natürlich können Sie jederzeit ein Sägeblatt aus Metall verwenden. Es ist an dieser Stelle ebenfalls möglich, ein Sägeblatt aus Kohlenstoffstahl zu nutzen.

Bei der Verzahnung gibt es an dieser Stelle nichts spezielles zu beachten. Was Sie jedoch auf jedenfall vermeiden sollten, sind hohe Hubzahlen bzw. Drehzahlen mit Ihrer Stichsäge, denn Kunststoff fängt schon bei verhältnismäßig niedrigen Temperaturen an zu schmelzen und kann so die Verzahnung am Sägeblatt verkleben.

 

Metall mit der Stichsäge schneiden – der Härtetest

Beim Umgang mit der Stichsäge und der Wahl des richtigen Sägeblattes sollte man vor allem bei harten Materialien Vorsicht walten lassen. Möchten Sie in Verbindung mit Metallen mit der Stichsäge richtig arbeiten, so empfiehlt sich ein hartes Sägeblatt mit einer gefrästen, groben Verzahnung. Das Sägeblatt sollte aus sogenanntem Hochleistungs-Schnellschnitt-Stahl bestehen. Dieses ist sehr robust und kann auch die härtesten Materialien wirksam zurechtsägen.
Je härter das Sägeblatt ausfällt, umso besser.

Beim Schneiden von Aluminium jedoch kann man auch zu einem Sägeblatt aus Bi-Metall greifen. Auch diese Vertreter sind sehr robust und ermöglichen ein effektives Sägen. Explizit beim Schneiden von Aluminium sollten Sie darauf achten, dass das Sägeblatt zuvor in keinem Kontakt zu anderen, insbesondere eisenhaltigen, Metallen stand. Dies könnte eine chemische Reaktion auslösen und unter Anderem zu Lochfraß entlang der Schnittkante führen.

Generell sollten Sie beim Sägen von Metallen darauf achten, dass Sie sich nicht an den Splittern oder den Schnittkanten verletzen und die Hitzeentwicklung nicht unterschätzen! Es empfiehlt sich daher dringend das Tragen von Handschuhen sowohl vor, als auch nach Bearbeitung des Werkstücks.

 

Stichsägeblätter für Metalle

Bosch Pro Stichsägeblatt-Set 10tlg.

7,19 € 9,38 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DeWalt Stichsägeblätter Set für Metall 10-teilig

11,98 € 13,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bosch Pro Stichsägeblatt-Set Metall 10tlg.

11,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.